Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

29.07.2010: Nein zur Laufzeitverländerung von Isar 1

Seehofer und Söder verschließen die Augen vor der Realität

Der Freie Wähler-Landtagsabgeordnete Hubert Aiwanger fordert den bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer und Umweltminister Söder auf, sich nicht weiter für eine Laufzeitverlängerung des niederbayerischen Atomreaktors Isar 1 bei Landshut stark zu machen. Das Kraftwerk soll nach aktuellen Planungen 2011 vom Netz gehen, die Staatsregierung will jedoch eine Verlängerung der Laufzeit durchsetzen, obwohl sich hiergegen vor Ort parteiübergreifender Widerstand formiert, dem sich sogar die Landshuter CSU-Stadtratsfraktion angeschlossen hat. Aiwanger: "Dieses Kraftwerk hat jetzt über 30 Jahre Laufzeit auf dem Buckel und genügt nicht mehr heutigen Sicherheitsstandards. Danken wir Gott, dass bis heute nichts Größeres passiert ist und beseitigen wir dieses Sicherheitsrisiko. Seehofer und Söder handeln verantwortungslos, wenn sie hiervor die Augen verschließen."